Toleranz und Lächeln.

papi bimbiAls ich diesen Artikel von stadtlandmama über das Thema „Familienbett“ gelesen habe, hauptsächlich die Kommentare und danach noch weitere Antworten darauf in den verschiedenen Blogs, sind sofort zwei Wörter in mir eingezogen und seitdem verlassen sie mich nicht mehr: Toleranz und Lächeln.

Als Mutter (ehm eigentlich bin ich mir nach 5 Jahren und 3 Kinder noch nicht bewusst Mutter zu sein) habe ich sicher viele verschiedene Eltern getroffen und mehr oder weniger kennengelernt. Aus verschiedenen Ländern. Jeder hat so seine eigene Meinungen und Familien nähern oder meiden sich meistens für diese geliebten/gehassten Themen: Schlafen, Stillen und Impfen. Mein Mann und ich haben sicher eine grosse Sammlung von Ratschlägen über diese Themen erhalten (öfters auch nicht erfragt) und haben am Schluss immer nach unseren Bauchgefühlen entschieden. Ach ja, das Bauchgefühl. Nachdem wir zahlreiche Bücher, Artikel und Zeitschriften gelesen (und immer noch tun) haben kam der beste Ratschlag überhaupt. Unsere Kinderärztin hat auf jede (oder besser: fast jede) Frage mit einer Gegenfrage geantwortet *): „Was würdet ihr tun/Was denkt ihr?“. Diese Frage hat unser Gehirn „trainiert“. Wir haben dann nach Logik und Bauchgefühl entschieden oder eben nur nach Bauchgefühl. Was ich denke? Eigentlich gibt es kein „richtig“ oder „falsch“. Man wird nicht als Mutter oder Vater geboren. Man wird es Tag für Tag. Von meinen Mann habe ich gelernt, dass „jeder sein Bestes macht, auch wenn er Fehler (laut Anderen?) begeht. Ok ok ich will ja nicht gleich bei der Welterschaffung beginnen, das was eigentlich raus muss sind ja diese zwei Wörter: Toleranz und Lächeln.

Wir sind ja nicht sooooooo lange hier auf dieser Erde, deshalb gehört für mich Toleranz zu einen meiner Werte. Ist doch schön, dass wir Menschen so verschieden sein können. Wir müssen ja nicht gleich alle Menschen als Freunde haben, aber nur tolerieren. Wenn dann noch bei all dem was wir machen (in diesem Fall beim „Meinungsaustausch“) uns ein echtes Lächeln begleitet dann ist meine Welt (fast) perfekt.
Ach ja, bevor ich es vergesse: wir geben Ratschläge NUR wenn man sie von uns verlangt.

mit einem echten Lächeln

Eure Cinzia

*) Natürlich gibt sie uns dann ihre Antworten.

Bild Babamilie

2 Gedanken zu “Toleranz und Lächeln.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s