Dampfnudeln mit Rhabarber.

20100446a.jpg.485x400_q85_crop_upscale

Zutaten für 4 Portionen
350 g Weissmehl
2 Prisen Salz
300 g Zucker
20 g Hefe
1 dl Milch
50 g Butter
1 Ei
400 g Rhabarber
Guss
1 dl Halbrahm
80 g Zucker

Zubereitung
1.
Mehl und Salz in einer grossen Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde eindrücken. Die Hälfte des Zuckers hineingeben. Hefe in lauwarmer Milch durch Rühren auflösen. In die Mulde giessen. Butter in Flocken beigeben. Ei verquirlen und beigeben. Nach und nach Mehl und Flüssigkeit mischen. Zu einem weichen, geschmeidigen Teig kneten. Mit einem feuchten Küchentuch zudecken und an einem warmen Ort ca. 2 Stunden aufgehen lassen.
2.
Rhabarber schälen. ¼ in sehr kleine Würfelchen schneiden. Rest in grössere Würfel schneiden. Kleine Würfel zum Teig geben und darunter kneten. Aus dem Teig pflaumengrosse Kugeln formen und in eine gebutterte Gratinform legen. An einem warmen Ort nochmals ca. 30 Minuten aufgehen lassen.
3.
Backofen auf 180 °C vorheizen. Für den Guss Rahm und Zucker aufkochen. Abkühlen lassen. Die Hälfte über die aufgegangenen Dampfnudeln giessen. Dampfnudeln in der unteren Ofenhälfte 20 Minuten backen. Restlichen Guss darüber giessen und die Dampfnudeln 5–10 Minuten fertig backen. Restlichen Rhabarber mit restlichem Zucker weich kochen. Dampfnudeln mit Puderzucker bestäuben. Rhabarberkompott dazuservieren.

Bild und Rezept saison.ch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s