2018. Eine fantastische Idee für Dich.

Genug gewartet, genug gedacht, genug entschieden. Hier bin ich wieder.

Der 15. Januar gefällt mir. Wir haben uns im Jahr 2018 bereits eingelebt, die guten Vorsätze sind festgelegt worden und einige davon schon vergessen. Das mit den guten Vorsätzen finde ich gut, d.h. ich finde das nicht so super. Eben weil wir am Ende des Jahres oder ganz am Anfang eine To-Do-Liste schreiben für unser neues Leben und dann, wer weiss warum, irgendwie die Energie dafür verlieren. Wahrscheinlich ist der  Alltag doch so schnell vorbei und die Zeit für eine „Extra-Liste“ haben wir nicht mehr.

ja nein

Doch da habe ich etwas Fantastisches für uns: Eine Liste mit dem was uns gut tut und was nicht. Das kam so: Mein Mann schickt mir eine Mail. Eine Mail von Tim Ferriss, der diese fantastische Idee erklärt hat.  Ich teile sie also weiter, weil sie eben so fantastisch ist:

  1. Nimm dir einen Block, deine Agenda oder ein schönes Blatt (das Du immer bei dir tragen wirst) und zeichne eine Linie in der Mitte. Gebe der linken Kolonne den Titel POSITIV und der rechten NEGATIV .
  2. Nimm Dir Deinen Kalender vom letzten Jahr und gehe Woche per Woche durch.
  3. Für jede Woche notiere die Aktivitäten und Personen, die Dir positive oder negative Gefühle in Dir geweckt haben und schreibe sie auf.
  4. Sobald Du das ganze Jahr durchgecheckt hast schaue auf Deine Liste und frage Dich“Welche 20% jeder Kolonne lieferten die zuverlässigsten oder stärksten Spitzenwerte?“ – d.h. von 100 Dingen und Personen, 20 davon
  5. Nehme die Antworten dieser positiven Werte und trage sie auf die POSITIVE Kolonne und plane für das 2018 sofort weitere davon ein!!! Bringe Sie sie gleich in den Kalender! Plane Termine mit Freunden und reserviere jetzt schon z.B. einen Flug in eine neue Stadt, ein Hotel in deinen Lieblingsland usw. D.h. wenn Dich letztes Jahr das Wochenende am Meer so glücklich gemacht hat, reserviere sofort für diesen Frühling ein weiteres. Ausserdem, wenn du jetzt schon reservierst, könntest du einen Super-Preis erhalten!!!                                                                        Das ist der erste Schritt. Schritt zwei ist, deine „negativen“ Gefühle zu nehmen, in einer „NOT-TO-DO LIST“ an die Spitze zu setzen und sie irgendwo hinzustellen, wo du sie jeden Morgen in den ersten Wochen des Jahres 2018 sehen kannst. Das sind die Menschen und Dinge – *Du weisst das * – Dich unglücklich machen, also setze sie nicht in deinen Kalender  aus Pflicht, Schuldgefühle, FOMO (fear of missing out (on something = Angst etwas zu verpassen) oder aus einen anderen unsinnigen Grund.

Wichtig: es reicht es nicht aus, das Negative zu entfernen. Das schafft einfach nur eine Leere. Hole dir so schnell wie möglich die positiven Dinge auf dem Kalender, damit wir uns nicht vom alltäglichen „Bullshit“ und dem Lärm mit dem wir versuchen unsere Tage zu füllen (TV-Serien, Shopping, Facebook usw),  überfüllen lassen.

Wie Peter Drucker sagte: „Der beste Weg, Ihre Zukunft vorherzusagen, ist, sie zu erschaffen.“

Viel Spass und…wäre schön zu wissen was ihr darüber denkt und wie es läuft…

♩♪♫♬ Happy, sha na na it’s so nice to be happy ♩♪♫♬

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „2018. Eine fantastische Idee für Dich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.