Mahlzeit der armen Leute.

Hier in der Schweiz habe ich das Gericht „Ribel“entdeckt. Bis zum Jahr 1970 zirka war es ein Maisgericht der armen Leute und Bauernfamilien. Ribel, Riebel oder Brösel findet man auch in Liechtenstein und Österreich. Das Gute am Ribel: einfach lecker. Gestern Abend wurde alles von Klein und Gross vernascht. Das „Schlechte“ am Ribel: man brauche […]

Weiterlesen Mahlzeit der armen Leute.

Ein kalter Abend.

Man nehme einen kalten Abend, Maroni, Käse (am Besten einen würzigen und halbfesten – unser Lieblingskäse ist im Moment der Appenzeller), Butter und Schinken am Stück. Die Maroni mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen und zirka 20 Minuten im Backofen bei 220° C, mit dem Schnitt nach oben, rösten. Eine Tasse mit Wasser vermeidet das Austrocknen der Maroni. […]

Weiterlesen Ein kalter Abend.