Duftender Teller.

Rosmarin als Schmuck & Geschenk. Nicht nur zu Weihnachten, bitte:-)

1449067276666

Bild cucchiaio.it

Schnell, frisch, lecker und leicht. Zuckermelone-Salat.

Für 2 Personen:

  • 1 Kleine Zuckermelone
  • 1 rote Zwiebel
  • 200 gr. geräucherter Schwertfisch in Scheiben (findet man schon vorbereitet in zahlreichen Supermärkten – Kühlregal)
  • 5 Eßlöffel Olivenöl
  • 2 Eßlöffel Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Melone schälen, entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Zwiebel in feine Ringe schneiden.

Auf jeden Teller je 100 gr. Fisch verteilen, die Zuckermelone darüberlegen und danach die Zwiebelringe. Olivenöl mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermischen und damit die beiden Salate beträufeln. Himmlisch!

Quelle: vor langer Zeit in einer Zeitschrift gefunden

zuckermelone

Foto: Babamilie

Keimlinge zu Hause „großziehen“.

Keimlinge sind gesund, günstig, brauchen wenig Platz, wenig Aufstand (einen Teller, ein wenig Papier oder Watte und Wasser) , wachsen schnell und schmecken lecker. Wir haben sie 6 Tage lang begleitet und die Kinder haben sich dabei amüsiert.

Hier unser Ergebnis und das köstliche Abendbrot, das unser Freund Urs uns vor einigen Jahren vorgestellt hat:

Häppchen

Zucchini-Frikadellen.

Ein schnell vorbereitetes Essen, mit Gemüse, das auch den Kindern schmeckt? Zucchini-Frikadellen. Dazu schmeckt hervorragend Kartoffelpüree.

Zutaten

  • 800 Gr. (ca. 4 Stück) Zucchini
  • 100 Gr. Ricotta
  • 80 Gr. geriebener Käse Parmigiano Reggiano
  • 1 Ei
  • 5 Mintblätter
  • 4 Esslöffel Semmelbrösel
  • Mehl
  • Salz, Pfeffer (je nach Geschmack)

Zucchini fein reiben, leicht salzen und zirka 30 Minuten abtropfen lassen (der Saft kann als Wasser für die Pflanzen benützt werden). Danach die Zucchini fest auswringen. Diese dann der Ricotta, dem Parmigiano, dem Ei, den kleingehackten Mintblättern und den Semmelbrösel dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Locker einkneten. Frikadellen formen, beidseitig leicht in Mehl wälzen und in einer Pfanne mit heissem Öl knusprig braun beidseitig braten. Lasst es euch schmecken!

Quelle: http://ricette.giallozafferano.it/Polpette-di-zucchine.html

zucchinifrikadellen

Brunch.

Brunch steht für BReakfast (Frühstück) und LUNCH (Mittagessen) und läuft ungefähr zwischen 11 und 16 Uhr ab .

Brunch habe ich schon seit kleines Kind geliebt. Spät aufstehen, ganz Verschiedenes essen, sich beim Essen Zeit lassen, plaudern, relaxen und Freunde einladen. Wenn wir einen Garten oder einen Balkon haben und draussen scheint die Sonne, gönnen wir uns einfach die frische Luft.

Um den Tag zu geniessen kann man Vieles schon am Tag davor vorbereiten. Ich habe immer Freude ein bestimmtes Thema auszusuchen wie z. B. Mexikanisch, Griechisch oder Italienisch oder auch nach Farben wie Orange. Danach wird der Tisch nach diesen Thema vorbereitet. Alles ist gestattet: vom schlichten bis zu Shabby Chic oder kunterbunten Geschirr; Blumen sind immer wunderschön (aber bitte keine mit starken Duft!!).

Einige Rezeptideen:

  • Viele Saisonfrüchte
  • Frischgepresster Orangensaft, Smoothies
  • Muffins, Kuchen
  • Croissant, selbstgebacktes Brot, Eier
  • Wurstsalat
  • Käse und Aufschnitt
  • Frischer Salat
  • Marmellade
  • Butter

Und …Musik im Hintergrund darf bei uns auch nie fehlen. Mal mit Jazz probieren!

al fresco 8 nummer 2

artandinterior.blogspot.com

table ouside

artandinterior.blogspot.com

aus http://blog.tagesanzeiger.ch/sweethome/index.php/38638/fertig-21-3-13-die-zehn-besten-fruhstuckseier/GEBACKENE EIER MIT TOMATENSAUCE

Eine superfeine Art Eier zu kochen ist mit Sugo vom Vortag. Füllen Sie Ramequins mit Sugo, schlagen Sie pro Ramequin je ein Ei auf, backen Sie die Eier wie die Oeufs Cocotte im Bain Marie im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten. Mit frischen Kräutern bestreuen und mit feinem, getoastetem Brot servieren. (Bild über: Ashley Brouer)

ashleybrouer.com_

Wochenmenüplan.

menu

Ein Menü für die ganze Woche vorauszuplanen hat mehrere Vorteile:

  • man spart
  • man vermeidet Stress
  • man verschwendet weniger Lebensmittel
  • man kann gesünder essen und
  • man bringt Abwechslung in unsere Gewohnheiten

Und so einfach geht es:

  1. Grundmenü vorbereiten (siehe z.B. unseres im Foto). Ich habe mein Eigenes auf Excel erstellt, aber Sie können es einfach auf ein Blatt Papier schreiben, auf eine Tafel oder wie und wo es für Sie es bequemer ist. Versuchen Sie so viel wie möglich abzuwechseln. Sicher brauchen Sie fur die Planung ein wenig Zeit, dieser werden Sie aber in Zukunft sparen.
  2. Lieblingsrezepte für die ganze Woche zusammen mit den Einkaufszettel vorbereiten. Samstag-Abend wird bei uns ein neues Rezept ausprobiert; das macht Spass und wird von uns als Restaurant-Besuch gelebt.
  3. Versuchen Sie den Einkauf  1 x pro Woche zu organisieren (natürlich kann das Gemüse nicht zu viele Tage vor dem Verzehr gekauft werden) und halten Sie sich streng an den Merkzettel!
  4. Was möglich am Tag/Abend davor vorbereiten oder sogar vorkochen.

Probieren Sie die Planung wenigstens ein Paar Wochen aus, Sie werden positiv überrascht werden. Viel Spaß!